Ihr Name bitte?

 
All Day Breakfast Konzepte sind ja nun in aller Munde, und auch Stuttgart hat schon seit geraumer Zeit mit dem Gardener’s Nosh ein solches zu bieten. Ich wollte es letztens ausprobieren und habe mir erlaubt einfach so das Restaurant zu betreten. Das führte zur, zwischen mir und meiner Begleitung mittlerweile geflügelten, Grußbotschaft: „Ihr Name bitte“. Zunächst war ich etwas baff, denn eigentlich erwartet man gegen 9:30 Uhr eher ein herzliches „Guten Morgen, was kann ich für Sie tun?“. Oder, wenn man gleich mit der Tür ins Haus fallen möchte: „Guten Morgen, haben Sie eine Reservierung?“. Das war nämlich das dringende Anliegen der Servicekraft. Ohne Zeit zu verlieren, konnte er mit „Ihr Name bite“ gleich herausfinden, ob wir zu den Auserwählten mit, oder den nicht erwünschten Gästen ohne Reservierung gehörten.
 
Ist es denn wirklich so schwer? Und müsste es nicht allen Gastronomen mittlerweile klar sein, dass es eben der Service ist, der neben gutem Essen das Haupterfolgskriterium einer guten Gastronomie ist? Und liegt es nicht auf der Hand, dass derjenige Gast, der heute keine Reservierung hat, durch ein wenig Freundlichkeit vielleicht gleich eine Reservierung für den Tag darauf ausmacht? Es hätte für das Gardener’s Nosh viele Möglichkeiten gegeben, die tolle Leistung, dass der Laden Donnerstagmorgens ausgebucht ist, zu nutzen, um mich als neuen Kunden zu gewinnen. Nach diesem ersten Eindruck habe ich aber leider wenig Lust darauf,  dem Gardener’s Nosh noch eine zweite Chance zu geben.